Oberer Mühlengraben hat Forellenwasser-Qualität

best3
Patrick Wedeking und Jan Hinrichs beim Elektrofischen

 

Die Anwohner des Offensener Wochenendhausgebiets staunten sonntags morgens nicht schlecht, als mehrere Fischer mit Wathosen, Batterien auf dem Rücken und Keschern an ihren Wassergrundstücken vorbei wateten. Hintergrund der Aktion war, dass im Zuge der Verschmelzung der beiden Fischereivereine Früh Auf Wienhausen und Celle die beiden Pachtteile des oberen Mühlengrabens nun zusammengelegt wurden und eine fischereiliche Bestandsfeststellung erfolgte. Der Mühlengraben, der oberhalb des Langlinger Wehres aus der Aller entspringt und nach ca. 6 km bei Bockelskamp in die Aller mündet, kann nun durchgängig aus einer Hand bewirtschaftet und ökologisch weiter entwickelt werden.

best1 best2
best6 best7

 

Mitglieder der beiden Vereine verfolgten mit den beiden ausgebildeten Elektrofischern Patrick Wedeking und Jan Hinrichs die Ergebnisse der Befischung. Die festgestellten Fischarten wurden von den Schriftführern rechts und links des Ufers notiert und werden dem LAVES (Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) gemeldet.

best 4 quappenNach drei Stunden intensiver Befischung konnte Erstaunliches festgestellt werden: Dieser Abschnitt des Mühlengrabens hat Forellenwasser-Qualität und demzufolge trafen sie nur strömungsliebende Fischarten an. Die Sichttiefe war über 1 m und Döbel, Gründling, Rotfeder sowie Rotauge konnten leicht ausgemacht werden. Nur ein einziger Hecht sowie wenige Aale und Brassen verirrten sich in dem stark strömenden und sauerstoffhaltigen Bach. Der teilweise kiesige Untergrund bietet diesen Fischen gute Laichmöglichkeiten. Eschen, Weiden und Erlen schaffen einen abwechslungsreichen Uferbewuchs und befestigen das Ufer. In den Wurzelbereichen der Bäume und unter den Wasserpflanzen fanden tausende Jungfische- vorwiegend Rotfeder und Rotauge- zahlreiche Versteckmöglichkeiten. Zwei unrechtmäßig gelegte Aalreusen wurden ebenfalls entnommen und unbrauchbar gemacht.

Der ökologische Zustand des Mühlengrabens wird im untersuchten Bereich bei Offensen/ Langlingen für die fließwasserliebenden Fische als gut eingestuft. Es wurden 11 Fischarten gefunden, darunter auch besonders geschützte Arten wie der Stichling. Die beiden demnächst verschmolzenen Vereine werden ihre Untersuchungen in den nächsten Jahren fortsetzen, um Vergleichsdaten zu haben.


Ein großer Döbel wurde festgestellt und wird vorsichtig zurückgesetzt

Drucken


  • Unsere Aller
  • 20 Jahre Jugendgruppe
  • 1
  • 2